Umzugskomitee / Sicherheitsvorschriften der freiwilligen Feuerwehr

1. Von den Umzugsgruppen (Ausn.: Fußgruppen) sind geeignete Kleinlöschgeräte wie Feuerlöscher und / oder Löschdecken vorzuhalten. Auf eine gute und schnelle Erreichbarkeit ist zu achten!

2. Dekorationen der Motivwagen müssen mind. "schwer entflammbar" sein; sie dürfen nicht brennend abtropfen. Dies kann ggf. auch durch Imprägnierung  geschehen. Bezugsquellen für Imprägnierungsmittel sollten beim Stadtbauamt vorhanden sein --> Absprache notwendig!


3. Auf die Verwendung von Flüssiggas sollte verzichtet werden. Evtl vorhandene Gasflachen, auch leere, sind sicher und gegen ein Umstürzen gesichert, aufzustellen. Auf die Verwendung von offenem Feuer ist zu verzichten.

 

4. Auf die Vorhaltung von Reservekraftstoffen auf den Motivwagen ist zu verzichten. Das Betanken heißer oder gar laufender Aggregate ist untersagt! Das gleiche gilt auch für andere, evtl. vorhandene brennbare Flüssigkeiten und Brennstoffe.

5. Auf eine ordnungsgemäße Stromverteilung (falls vorhanden) ist zu achten! Nicht vollständig abgerollte Kabeltrommeln können nach Erhitzung einen Brand  verursachen. Stromverteiler und Steckdosen dürfen daher nicht überlastet sein. Eine übermäßige Stromabnahme kann die Leitungen erhitzen und einen Brand verursachen.

6. Die Motivwagen sind (durch nüchterne Mitglieder der Gruppe) zu begleiten um Unfälle in den engen Straßen und Gassen zu  vermeiden.