Prunksitzung der Wicker Wacker mit unglaublich grandioser Stimmung!

 
Volles Haus konnten die Wicker Wacker breits beim Vorverkauf vermerken, denn die Karten für die diesjährige Prunksitzung gingen weg wie "warme Semmeln". Schon gleich von Anfang an ließ sich das närrische Publikum bereitwillig in glänzende Fastnachtslaune versetzen. Die Sängerin und die zehn Musiker der Mainzer "Spaßmacher Company" heizten mit ihrer Show- und Partymusik so richtig an, sodass das Stimmungsbarometer in der Herann-Kimling-Halle sofort nach oben ausschlug.

 

 

Neben dem Bauchredner Andreas Knecht alias "Andy und Gregor" waren auch weitere Stars aus Funk und Fernsehen auf der Wicker-Wacker-Bühne präsent. So unter anderem auch Oliver Sauer als "de Molli" und Schlagersängerin Carin Posch. Viel Beifall gab es auch für die vereinseigenen Garden. Die Jüngsten der Präsidentengarde, die ihr Bühnendebüt gaben, die Elferrats- und Funkengarde und natürlich die Tanzmariechen Lara Sinibaldi und Carolyn Östringer verzauberten das Publikum mit Grazie und akrobatischem Können. Auch Martin Fellhauer - ein echtes Östringer Original - plauderte als "de Maddin" von seinen Erlebnissen als Gemeindemitarbeiter der Stadt, dazu mal gerne Rathaus-Interna aus und verkniff sich auch die Seitenhiebe Richtung "Oudene" nicht. Odenheimer Sticheleien gab es auch in der Märchenstunde der Wicker Wacker Jugend die"Jungen Wilden", bei der der Ausscheller durch die Sagenwelt der Gebrüder Grimm galoppierte und die Stehleuchte sich als Bürgermeister Felix Geider entpuppte.

 

 

Während das Show- und Tanzballett als Hexen, das Männerballett als Retro-Disco-Tänzerinnen und Tänzer und das Wicker-Wacker-Ballett "Show Pearls" im besten Boogie-Woogie-Stil den Gästen was fürs Auge boten, gab´s von der Guggenmusik "Stobblhobblärn" aus Forst laut und schrill und von den "Letzenbergstaren" aus Malsch in Wildwest-Saloon-Manier was für die Ohren. Doch auch Tanz kam für die anwesenden Gästen nicht zu kurz. Mit einem Feuerwerk an guter Laune zündete die Partyband "Happy Hour" den Funken, sodass wirklich jeder zum Tanzen animiert wurde.

 

 

Nachdem das Programm pünktlich um Mitternacht mit einem sagenhaften Finale zu Ende ging, spielte die Cover- und Partyband "COMET" zum Tanz auf und auch an der Außenbar wurde bei DJ-Musik noch bis in den frühen Morgen ausgelassen gefeiert. Jetzt liegt es wieder an Sitzungspräsident Markus Bender und dem gesamten Organisationsteam, dieses hochwertige Veranstaltungs-Niveau auch im kommenden Jahr zu halten. Aber wer die Wicker Wacker kennt weiß, dass dies kein Problem darstellt und bei der Prunksitzung am 27. Januar 2018 bereits wieder einige Highlights und Überraschungen auf die Besucher warten.

 

 

 

 

 

 

 

 

Bilder mit freundlicher Genehmigung von Roxana Kühn

 

Weitere Bilder gibt es auch bei Lokalmatador