„Goldener Löwe mit Brillant“ für Gebrüder Hassis

 

Die KG Wicker-Wacker Östringen e.V. präsentiert mit Stolz die ersten beiden Träger des „Goldenen Löwe mit Brillant“. Norbert Hassis und Heinz Hassis jun. bekamen diese höchste Auszeichnung der Badisch Pfäzischen Karnevalsvereinigung Anfang des Jahres verliehen. Die Verleihung fand im historischen Rathaus in Speyer statt. Diese Auszeichnung erhält, wer den Goldenen Löwen bekommen hat und sich weitere 22 Jahre für die Fastnacht im Verein engagiert hat.

 

 

Norbert Hassis kam Anfang Januar 1970 als 18 jähriger zum Verein. Der damalige Sitzungspräsident Werner Donner, in dessen Steuerbüro Norbert „Lehrling“ war, ordnete ihn kurzerhand zum Helfe bei der Prunksitzung ab. Zu dieser Zeit musste man sich zum Elferrat „hochdienen“. Anfangs Aufbau/Abbau, Thekendienst, etc. Wenn man die Sache gut gemacht hat, wurde man nach 2-3 Jahren zum Elferrat benannt. Norbert war Schriftführer von 1976-1978 und 1. Vorsitzender von 1982 – 1986. Von Mitte der 80iger bis über das Jahr 2000 hinaus engagierte er sich im Wirtschaftsbereich des Vereins als Organistor und Mitverantwortlicher für die Bewirtung bei der Prunksitzung und anderer Vereinsfeste. Er war all die Jahre immer beim Aufbau und Abbau der Prunksitzung und anderer Festivitäten anwesend, und hilft heute noch wo er gebraucht wird. Mit seiner Erfahrung unterstützt er die heute jungen Verantwortlichen. Bei den Elferratsshownummern war er ebenfalls immer mit Begeisterung dabei. Sei es als rollende Dampflok beim Starlight Express, als Wildecker Herzbube zusammen mit Hans Heilig, oder aber anderen Rollen. Norbert arbeitete und arbeitet noch gerne im Hintergrund. Seine ruhige Art Dinge anzugehen und zu erledigen zeichnete ihn aus, und wird heute noch im Verein geschätzt. 

 

Heinz Hassis jun. kam Anfang Januar 1976 mit 27 Jahren zum Verein. Er musste sich ebenso einige Zeit gedulden, bis er als Elferrat auf die Bühne durfte. Heinz war 2. Vorsitzender 2005-2006 und 1. Vorsitzender von 2011-2014. Er war 1998 Mitbegründer des Umzugskomitee, Zugmarschall und führt heute noch den jährlichen Umzug an. Seine Leidenschaft jedoch war und ist die Bühne, die fastnachtliche Bühne der Wicker-Wacker und Östringens. Als Sitzungspräsident von 1984 – 2005 =  22 x hatte er die Moderation der Prunksitzung inne, nebst Zusammenstellung/Organisation des Programms und was dazu gehört. Ebenso die weiteren Höhepunkte der Östringer Fastnacht, wie Rathaussturm, Umzug und, und, und…

Mit Charme, Witz, Schlagfertigkeit, Humor führte er durch das Prunksitzungsprogramm. Seine Spontanität auf unvorhergesehene Situationen während der Prunksitzung oder anderer fastnachtlicher Moderationen war und ist legendär. Heute noch springt er ein und moderiert, wenn Sitzungspräsident Markus Bender mal nicht bei einem Faschingstermin anwesend sein kann. Mit seinem Elferratskameraden Gerhard Hees, als „Die zwai Singmaid“ berichtete er in der Prunksitzung jahrelang süffisant über die örtlichen Geschehnisse des abgelaufenen Jahres. Ebenso wirkte er bei den Elferratsshownummern mit. Mehrmals als Ideengeber und Regisseur. 1998 ging ein lang gehegter Wunsch  in Erfüllung. Ein Fastnachtsumzug in Östringen. Am Sonntag vor dem Faschingswochenende 1998 kamen einige närrische Östringer „Maid“ vom Faschingsumzug in Kronau. Sie klingelten bei ihm Sturm. Bei soviel Frauenpower konnte auch er nicht Nein sagen. Und so lief am darauf folgenden Morgen eine beispiellose Aktion an. Das Rathaus wurde kontaktiert, etliche Vereinsvorstände, Schulen, bekannte Stammtischgruppen ebenso. Im Büro Omnibus Hassis wurden Flyer gedruckt und in Östringen verteilt, die Presse wurde informiert. Ziel: In 6 Tagen - Am Faschingssamstag ein Fastnachtsumzug in Östringen nach 42 Jahren. Und was soll man sagen: Bei herrlichstem Wetter 15 Grad plus waren es ca. 30 Zugnummern, die unter dem Applaus und „Wicker-Wacker hoi,hoi,hoi“ und „Helau“ - Rufen von geschätzten 2000 Besuchern durch den Ortskern von Östringen marschierten. Der Umzug gehört heute mit zu den Beliebtesten in der Region. Eines dürfte Heinz Hassis jun. treffend beschreiben: „Tausendsassa der Östringer Fastnacht.“ Sowohl Norbert als auch Heinz pflegen ebenso das gemütliche Beisammensein mit den Vereinsmitgliedern, ob alt oder jung.

Die Brüder Norbert und Heinz Hassis jr. führen aktuell das Familienunternehmen Omnibus Hassis. Seit ca. 50 Jahren, beginnend mit dem Beitritt von Vater Heinz sen. unterstützt Omnibus Hassis die KG Wicker-Wacker nachhaltig, sowohl finanziell als auch in logistischen Vereinsbelangen. Lieber Heinz, Lieber Norbert eure Wicker-Wacker freuen sich mit euch über die Auszeichnung und wir  bedanken uns recht herzlich für eure Arbeit und euer Engagement, sowie für die jahrzehnte lange Unterstützung durch die Fa. Omnibus Hassis. Wir hoffen, dass ich noch recht lange für die Wicker-Wacker und die Östringer Fastnacht wirken könnt, und wir noch recht viele schöne gemütliche Stunden miteinander verbringen können. (kt)