60. Geburtstag von Ingrid Bruckert

 

Anlässlich des 60igsten Geburtstages von Ingrid Bruckert waren am Wochenende das Umzugskomitee und die Wicker Wacker Vorstandschaft bei der Feier im Stil der 60iger Jahre zu Gast, was über Kleidung bis hin zur tollen live-gesungenen Musik der 60iger bis 80iger Jahre reichte. Das Geburtstagskind trat dem Verein im Februar 1998 bei, im Rahmen des 1. Faschingsumzuges in Östringen seid 42 Jahren. Wir erinnern uns: Einige „närrische“ Mädels waren eine Woche vor dem Faschingswochenende auf dem Umzug in Kronau derart faschingsbegeistert, dass sie noch am selben Abend beim damaligen Sitzungspräsidenten Heinz Hassis jun. Sturm klingelten und ihn „freundlichst bedrängten“, einen Umzug in Östringen zu organisieren. Nach kurzem überlegen nahm die Sache seinen bekannten Verlauf und innerhalb einer Woche wurde ein Umzug für den Fastnachtsamstag organisiert. Man startete bei gefühlten 20 Grad plus den 1. Faschingsumzug mit ca. 30 Zugnummern.

 

 

Für den Gesamtverein ist Ingrid seit 2004 Vorstandsmitglied und seit April 2013 hauptverantwortlich für die Bewirtung der Prunksitzung sowie anderer Vereinsveranstaltungen. Beim Weihnachtsmarkt, den die Gardeabteilung (Gardeministerin Tochter Alexandra Heger) durchführt, ist sie ebenfalls sehr aktiv dabei. Für ihre Treue zum Verein und dem Umzugskomitee erhielt sie am 11.11.2007 unseren Hausorden,
die Silberne Ente.

 

Nicht nur der Verein im Ganzen bedankt sich bei Ingrid, sondern auch das Umzugskomitee im Besonderen.Für den Umzug ist Ingrid immer bei der Startnummernvergabe tätig. Sie steht ab 11.00 Uhr pünktlich vor Petra Dischingers Haus. Sie ist die Letzte, die diesen Platz verlässt und kümmert sich darum, falls jemand noch keine Startnummer hat, dass die restlichen auch „Ihren Mann“ oder „Frau“ finden. In den letzten Jahres ist Ingrid auch immer während des Umzuges auf der Strecke und schaut nach dem „Rechten“.

 

Bei den verkaufsoffenen Sonntagen ist Ingrid die Hauptverantwortliche für den Kaffee- und Kuchenstand vom Umzugkomitee. Sie räumt bestimmt ihren gesamten Hausstand aus, damit Kaffee und Kuchen verkauft werden können. An diesen Sonntagen kommt sie mit mindestens zwei Autos vollbeladen auf der Hauptstrasse an - evtl. sogar noch mit Anhänger. Es fehlt aber auch wirklich gar nichts. Geschirr, Getränke, Waffelteig, Kuchen, Deko. Wir haben jedes Mal einen super-gemütlichen Stand - Dank Ingrid! Und anschließend packt sie das schmutzige Zeug wieder ein. Damit hat sie mindestens nochmals zwei Tage Arbeit zuhause, bis wieder alles sauber aufgeräumt ist.

 

Auf Ingrid ist immer Verlass. Ohne wenn und aber. Und das auf jeder Veranstaltung und auf jedem Event. Ein Dank geht auch an Ehemann Hans-Peter, der das Wirken seiner Ingrid unterstützt und mit trägt.

 

Wir bedanken uns nochmals recht herzlich für den tollen beschwingten Abend. Liebe Ingrid, bleib so wie du bist, wir Wicker-Wacker schätzen deine Art die Dinge anzupacken und durchzuführen, ohne gross Worte zu verlieren. Wir hoffen, dass wir weiterhin auf dich zählen können im Bestreben die Östringer Fastnacht hoch zu halten.