Erfolgreiches Vereinsjahr für die Wicker Wacker - Rückblick Jahreshauptversammlung 2014

 

Es war ein aufregendes und erfolgreiches Vereinsjahr für die Karnevalsgesellschaft Wicker Wacker Östringen e.V., welche sich durch einige neue junge Mitglieder in den vergangenen drei Jahren im organisatorischen Umbruch befand. Zum Stichtag der Jahreshauptversammlung zählte der Verein insgesamt 156 Mitglieder. Die bei der letzten Generalversammlung am 25.04.2013 gewählte Vorstandschaft um Heinz Hassis jun., Jan Futterer, Günther Hotz, Martin Fellhauer, Klaus Tinkl, Ingrid Bruckert, Katharina Reiß, Alexandra Heger, Anette Heinrich, Reinhard Förderer und Markus Bender hatte wieder einige Aufgaben zu bewältigen. Die Vereinsaktivitäten waren wieder weit gestrickt.

 

 

Am 10. Mai 2013 übernahmen „die jungen Wilden“ die Nachtwache beim Östringer Weindorf auf dem Kirchberg. Ebenso unterstützten die „Jungen Wilden“ die Feuerwehr bei der Straßensicherung bei der Kraichgau Challenge am 09.06.2013.

 

Vom 06. bis 08. Juli fand in der Östringer Ulrichsmarkt statt. Zum ersten Mal war auch die KG Wicker Wacker Östringen e.V. mit einem Kölsch-Stand auf dem Kirchberg bei den Enten vertreten. Organisiert und angetrieben von den Jungelferräten "die jungen Wilden" war der Stand über die drei Jahrmarktstage sehr gut besucht. Am Jahrmarktssamstag um Punkt 17 Uhr eröffnete Bürgermeisterstellvertreter Gerhard Häfner zusammen mit der KG Wicker Wacker per Fassanstich offiziell die „Östringer Festtage“. 

 

Nur zwei Wochen später vom 20. bis 22.07.2013 war der Verein beim Festwochenende zum 100-jährigen Jubiläum des KSV Östringen auf dem Waldbuckel vertreten. Bereits am Samstagabend war eine Abordnung der KG Wicker Wacker Östringen e.V. beim Ehrenabend in der Hermann-Kimling-Halle anwesend. Am Montagabend veranstaltete der Verein zum Abschluss ein Tauziehen sowie einen Badischen Dreikampf, bei welchen auch die "Jungen Wilden" der KG Wicker Wacker mitmischten. Bei beiden Wettkämpfen erreichte man jeweils den dritten Platz. Auch beim Odenheimer Burgfest vom 03. Bis 05. August war eine Abordnung beim traditionellen Sonntagsmorgen-Frühshoppen vertreten.

 

„Mützen auf!“ hieß es dann zum Auftakt der neuen Fastnachtssaison 2013/2014 am 11.11.2013 um 11.11 Uhr zusammen mit Bürgermeister Felix Geider auf dem Östringer Kirchberg. Wenige Tage später am Freitagabend, den 15.11.2013 feierte man dann in Kooperation mit dem Kraftsportverein Deutsche Eiche 1913 Östringen e.V. in der KSV-Halle Östringen die traditionelle Kampagneneröffnung mit Ordensvorstellung, Gardetänzen und Ehrungen, bei welcher auch Gerhard Förderer zum Ehrenmitglied ernannt wurde. Im Anschluss an den offiziellen Teil gab es leckere Schnitzel und Ochsenbraten vom Buffet, welches von Peter Hirsch von der Badischen Wurstküche zur Verfügung gestellt wurde. Gegen 21:00 Uhr lud der Verein zur Faschingseröffnungsparty mit DJ-Musik, Barbetrieb und Tanz ein. Als gegen 06:30 Uhr am Morgen die letzten Feierwütigen die KSV-Halle verließen, konnte man stolz und zufrieden auf einen schönen Abend zurückblicken.

Beim Östringer Weihnachtsmarkt war der Verein, insbesondere die Gardeabteilung mit einem Bewirtungsstand vertreten.

Im Rahmen einer Ehrenveranstaltung am 13.01.2014  in Speyer wurde  unser Elferrat und Ehrensenator Gerhard Hees mit dem „Goldenen Löwen“ der Badisch-Pfälzischen Karnevalsvereinigung ausgezeichnet.

 

Erfolgreiche Fastnachtskampagne 2013/2014

Dann war es endlich soweit, Fastnacht stand vor der Tür. Zum Auftakt fuhr der Verein wieder zusammen mit dem Männerballett und dem Show- und Tanzballett nach Geiselwind. Nach der grandiosen Östringer Prunksitzung im vergangenen Jahr wurde es schwer, das Programm der vergangenen Kampagne nochmals zu toppen. Doch Sitzungspräsident Markus Bender hat mit seinem Wicker-Wacker-Team wieder einige Stars nach Östringen holen können. Und auch die Zuschauerzahlen sprachen für sich. Knapp 40% mehr Zuschauer/-innen wie im vergangenen Jahr, so viele wie die letzten Jahre nicht mehr! Auch beim Seniorennachmittag war das Publikum wieder mehr als begeistert. Und auch in der kommenden Kampagne 2014/2015 wollen die Wicker Wacker wieder eine Schippe drauf legen und die Prunksitzung zum Highlight des Jahres aufblühen lassen.

 

Natürlich darf im vollgepackten Fastnachtsprogramm der KG Wicker Wacker Östringen e.V. der Besuch im Seniorenheim "Haus Ulrich" in Östringen nicht fehlen. Am Schmutzigen Donnerstag zogen die Garde der Wicker Wacker sowie der Elferrat pünktlich um 16:11 Uhr im festlich geschmückten Saal ein, um auch hier die Fastnachtstage zu eröffnen.

 

Danach ging es mit viel Schwung und musikalischer Unterstützung der Guggenmusik „Dambacher Galgevegge“ auf den Östringer Kirchberg, um das Rathaus zu stürmen. Einen Tag später war der Elferrat beim Kappenabend des Kirchenchors im Bernhardushaus dabei.

 

Für den Fastnachtsumzug werden in Zukunft mehr Personal und Finanzspritzen benötigt

Am Samstag, den 01.03.2014 befand sich die Östringer Stadtmitte während des mittlerweile schon 17. Fastnachtsumzugs der Karnevalsgesellschaft Wicker-Wacker im närrischen Ausnahmezustand. Rund sechzig Zugnummern mit fantasievoll gestalteten Themenwagen und quietschbunt kostümierten Fußgruppen fügten auf den Straßen und Gassen zwischen Kirchberg und Waldbuckel ein farbenprächtiges Mosaik zusammen, das bei den vielen Tausend Schaulustigen bestens ankam. Nach Rücksprache mit dem DRK, der Stadtverwaltung, der Feuerwehr und der Polizei war der diesjährige Umzug ruhiger als in den Jahren zuvor, es gab keine nennenswerten Zwischenfälle. Ein ständig wachsendes Problem dagegen sind die immer strenger vorgegebenen Auflagen des Landratsamtes und der Stadt Östringen, welche mit der derzeitigen Personaldecke nur schwer umzusetzen sind. Es fehlt derzeit an ausreichendem Personal des Umzugskomitees, um einen so großen Umzug weiterhin zu organisieren, zu betreuen und nicht zuletzt auch zu finanzieren. Hierbei ist zu erwähnen, dass von der Bevölkerung bzw. den Gastronomen oder Gewerben kaum finanzielle Unterstützung für den Östringer Umzug zu verbuchen ist. Die Kosten des DRK, der Feuerwehr, Security, Toiletten, GEMA und Materialien liegen mittlerweile weit über 1.500,- Euro und werden jedes Jahr vom Umzugskomitee der KG Wicker Wacker übernommen. Einnahmen sind in Ausnahme von einem Unkostenbeitrag des FC 1922 Östringen e.V. für die Blau-Weiß-Fastnachtsfete in der TSV-Halle nicht vorhanden.

 

Zum ersten Mal in der Östringer Vereinsgeschichte wurde am Rosenmontag eine große Ü20-Rosenmontagsparty organisiert, an welcher sich vier Vereine, darunter die KG Wicker Wacker Östringen e.V., der TSV Baden Östringen e.V, der FC 1922 Östringen e.V. sowie der KSV Deutsche Eiche 1913 Östringen e.V. beteiligten.

 

Den Abschluss feierte der Verein dann am Aschermittwoch beim traditionellen Heringsessen in der Badischen Wurstküche.

 

Beim Verkaufsoffenen Sonntag am 30.03.2014 war das Umzugskomitee wieder mit einem Kaffee- und Kuchenstand, sowie frischen Frühlingsblumen vertreten.

 

Bei der MaiNight am 03.05.2014 stellten die „Jungen Wilden“ wieder einen Huppendorfer-Bierstand auf der Hauptstraße vor dem Leibergplatz auf die Beine, welcher von den Besuchern wieder super angenommen wurde.

 

Ein Dank geht an alle fleißigen Helferinnen und Helfer vom Verein, in erster Linie an die "Jungen Wilden" vom Elferrat, an die Vorstandschaft, an das Umzugskomitee, an den Portugieser-Stammtisch, an unseren Peter Hirsch von der Badischen Wurstküche und an Roger Wendt vom Lohnunternehmen Wendt. Wir möchten aber auf diesem Wege auf unsere Vereinssitzung am Montag, den 23.06.2014 ab 19:00 Uhr im Tennisclub Östringen aufmerksam machen. Hierbei sind alle Mitglieder, Freunde und Gönner des Vereins recht herzlich eingeladen. Es ist wichtig, dass hierbei viele Mitglieder anwesend sind, da wir – insbesondere bzgl. unserer 66-Jahre Wicker Wacker Jubiläumsprunksitzung – Ideen und Anregungen zur Verbesserung der Kampagne zusammen erarbeiten möchten.