Neuer Löwenträger bei den  Wicker-Wackern

 

Im Rahmen einer Ehrenveranstaltung  in Speyer wurde dieser Tage  unser Elferrat und Ehrensenator Gerhard Hees mit dem „Goldenen Löwen“ der Badisch-Pfälzischen Karnevalsvereinigung ausgezeichnet. Der Verdienstorden wird verliehen für hervorragende Dienste zur Pflege und Erhaltung der Fast-nacht am Oberrhein. Eine Ordenskommission prüft die Verleihung anhand eines Punktesystems, wobei 11 Punkte erreicht werden müssen.  1 Punkt pro Jahr erhalten z.B.  Prinzessinnen/Prinzen, Sitzungspräsidenten, Vorsitzende usw., alle anderen Aktiven erhalten einen ½  Punkt pro Jahr der Aktivität. Ein Aktiver hat sich also nach 22 Jahren „ununterbrochener“ Dienste  seinen Goldenen Löwen verdient.

 

Sitzungspräsident Markus Bender mit dem Neu-Löwenträger Gerhard Hees 

 

Gerhard Hees ist Elferrat seit 1994, Ehrensenator seit 2002 und war von 2004 – 2006 zwei Jahre 1. Vorsitzender. Als Elektromeister und beim Aufbau der Prunksitzung kennt man ihn mit roter Latzhose und gelbem  T-Shirt.  Jahre schon zeichnet er mit einem Bekannten für den Aufbau, und das funktionieren der Lichtanlage bei der Prunksitzung verantwortlich. Ebenso ist er für sonstige elektrische Probleme bei Vereinsveranstaltungen zuständig.  Dass er gut Witze erzählen kann und einen zum Teil  trockenen Humor hat,  bewies er von 1998 – 2011 auf der Prunksitzungbühne. Mit Heinz Hassis jr.  im Duett als die „Zwei Singmaid Berta und Babett“. Diese berichteten in humoristischer Weise über örtliche und überörtliche Begebenheiten. Da blieb zum Teil kein Auge trocken. Gerhard Hees pflegt zudem die Geselligkeit. Wo immer man gemütlich zusammensitzt, da lässt er sich gerne nieder und trägt mit so manchem Witz zur Erheiterung bei.  Jahrelang war er Teil des Komitees,  das 2-3 Mal im Jahr nach Huppendorf in Franken fuhr,  um von dort das süffige Huppendorfer Dunkelbier  nach Östringen zu importieren.

 

Lieber Gerhard, deine Wicker-Wacker freuen sich mit dir über diese Ehrung. Wir hoffen, dass du den Verein noch recht lange unterstützen kannst in Arbeit, aber auch in Geselligkeit.

 

K.T.