Weihnachtsmarkt in stimmungsvollem Lichterglanz

 

Xaver besuchte am Wochenende nun doch nicht den Östringer Weihnachtsmarkt - in Abwesenheit des Sturmtiefs aus dem Norden fand sich dafür umso mehr anderes Publikum in der Stadtmitte auf den Kirchbergplatz ein. Vor der imposanten Kulisse von Pfarrkirche und Rathaus sorgten am Samstagabend im Karree des ansprechend dekorierten Hüttendorfs die Chöre der Sängervereinigung und des Cäcilienvereins sowie die Bläser des Musikvereins mit weihnachtlichen Weisen für die stimmungsvolle Eröffnung. 
Bürgermeisterstellvertreter Gerhard Häfner freute sich beim Auftakt, dass die Markthändler sowie die diversen Gruppen und Initiativen aus der Stadt, die teils schon etliche Jahre dabei sind, erneut ein ausgewogenes Sortiment aufgeboten hatten.

Ausgefallene Schmuckideen und Spielzeug für die Kleinen waren ebenso vertreten wie Selbstgemachtes aus Natur und Kräutergarten oder passende Bekleidungsaccessoires für den Winterspaziergang. Wer eine Stärkung suchte, konnte unter anderem zwischen leckeren Zimtwaffeln und Deftigem vom Grill wählen und würziger Glühweinduft wies jedem den Weg, der sich ein wenig von innen aufwärmen wollte.

 


Rund um den beim Stadtbrunnen aufgestellten großen Feuerkorb herrschte samstags bis zum späten Abend ein geschäftiges Treiben, auch die von vielen Marktgängern gelobte festliche Illumination des Kirchbergplatzes lud zum Verweilen ein. Am Sonntagnachmittag bescherte der Nikolaus die kleinsten Besucher des Weihnachtsmarkts mit seinen Mitbringseln und Instrumentalgruppen der Jugendmusikschule sorgten für die musikalische Umrahmung.

 

Text/Bilder mit freundlicher Genehmigung der Stadt Östringen (br)