Rückblick Kampagneeröffnung am 11.11.2013

 

Östringer Karnevalszunft feierte die Eröffnung der neuen Kampagne

„Mützen auf!“ hieß es jetzt zum Auftakt der neuen Fastnachtssaison 2013/2014 auch bei den Elferräten der Karnevalsgesellschaft Wicker-Wacker in Östringen. Um 11.11 Uhr versammelten sich die Gecken zusammen mit der schaulustigen Einwohnerschaft traditionsgemäß bei den bronzenen Enten auf dem Kirchberg, den Wappentieren ihrer Zunft.

Bürgermeister Felix Geider, der die Fastnachter vom Balkon seines Verwaltungspalasts erspäht hatte, bekam von Ehrensitzungspräsident und Zugmarschall Heinz Hassis zwar eine Galgenfrist bis zur Räumung des Rathauses, zugleich aber auch ebenso wie der Gemeinderat die Order, bis zur endgültigen Übernahme der Regierungsgeschäfte durch die Wicker-Wacker am „schmotzigen Donnerstag“ die Kommunalfinanzen zu ordnen. Auf die Stimmung drückt den Gecken, so Hassis, vor allem, dass die Kosten für den geplanten Bau eines Staudamms bei Odenheim nun offenbar davongaloppieren.

Von solch profanen Dingen ließen sich Elferräte und närrisches Volk am Ende nun aber nicht davon abhalten, zum Beginn der tollen Tage die „Eschdringer Fastnacht“ auf dem Kirchbergplatz mit einem dreifach-kräftigen „Wicker-Wacker-hoi-hoi-hoi“ gebührend hochleben zu lassen.

Bei ihren Wappentieren, den Bronzeenten auf dem Kirchberg, versammelten sich die Elferräte der Karnevalsgesellschaft Wicker-Wacker zusammen mit Bürgermeister Felix Geider (4.v.l.) zum Kampagnenauftakt.

 

Bild und Text mit freundlicher Genehmigung der Stadt Östringen (br)