Gestrafft, verjüngt und mit Glitzersteinchen - Wicker Wacker Prunksitzung mit Staraufgebot

 

Gestrafft, verjüngt, mit vielen
Glitzersteinchen besetzt – so kam die
große Prunksitzung der Karnevalsgesellschaft
Wicker Wacker Östringen daher.
Kaum hatten die Gäste mit ihren
hohen und flachen Hüten, Kappen, Mützen,
Öhrchen, Federn, Stirnbändern
oder Tüchern in der Hermann-Kimling-
Halle Platz genommen, servierten die
Forster Stobblhobblä ihren schrägen
musikalischen Auftakt.
Sitzungspräsident Markus Bender
führte durch ein Programm, das sowohl
traditionelle, aber auch ganz neue, närrische
Unterhaltung bot und von der
Tanzband „Comet“ begleitet wurde.
Perfekt in Akrobatik, Elan, Leichtigkeit
und Fröhlichkeit zeigten die Mädels der
Präsidenten- und Elferratsgarde und
Gestrafft, verjüngt, mit vielen Glitzersteinchen besetzt – so kam die große Prunksitzung der Karnevalsgesellschaft Wicker Wacker Östringen daher. Kaum hatten die Gäste mit ihren hohen und flachen Hüten, Kappen, Mützen, Öhrchen, Federn, Stirnbändern oder Tüchern in der Hermann-Kimling-Halle Platz genommen, servierten die Forster Stobblhobblä ihren schrägen musikalischen Auftakt.

Sitzungspräsident Markus Bender führte durch ein Programm, das sowohl traditionelle, aber auch ganz neue, närrische Unterhaltung bot und von der Tanzband „Comet“ begleitet wurde. Perfekt in Akrobatik, Elan, Leichtigkeit und Fröhlichkeit zeigten die Mädels der Präsidenten- und Elferratsgarde und der Wicker-Wacker-Funken sowie die Tanzmariechen Lara Sinibaldi und Carolyn Östringer ihre flotten Tänze. Lokales – eine anonyme Schmähschrift, den neuen Bogenschützen Felix Geider oder die badische Weinkönigin – nahmen „Die Alten" mit Günther Hotz, Volker Habich und Heinz Hassis jr. ins Visier. Ralf Breitner, anfangs etwas makaber drauf, steuerte publikumswirksame Sticheleien Richtung „Oouudene“ bei und Günther Gottschall machte sich als Bauer auf Frauensuche vor allem bei den weiblichen Zuhörern nicht eben Freunde. Helle Begeisterung erzielte Markus Weber, Apotheker aus Weinheim, Allroundkünstler und auch bei der Sitzung des SWR dabei. Als Fräulein Baumann mit dem markanten „Ahhhh Siiiieee“ und noch markanteren Episoden aus dem Alltag der „letzten Überlebenden aus Heesters Krabbelgruppe“ holte er die Östringer Narren von ihren Stühlen.

HERVORRAGENDE CHOREOGRAFIEN präsentierte das Wicker Wacker Show- und Tanzballett (links) bei der Östringer Prunksitzung in der Hermann-Kimling-Halle sowohl als Rocker (unsere Aufnahme) als auch als Pinguine. HELLE BEGEISTERUNG erzielte Markus Weber, Apotheker aus Weinheim, in der Rolle von „Fräulein Baumann“ (rechts).

Bewegung in Hüfte und Tanzbein brachte die Gruppe „Happy Hour“, die in der Halbzeit mit Hits der 50er und 60er Jahre zum Twisten und Rock’n Rollen aufriefen. Mit ihren Medleys motivierte Schlagersängerin Carin Posch einmal mehr gut gelaunt zum Schunkeln und Mitsingen und Musicaldarsteller Thomas Schirano aus Hamburg vervollständigte den Reigen bekannter Stars auf der Östringer Bühne. Dieses Mal hatte er Ausschnitte aus dem Musical „Grease“ mitgebracht. Die ShowPearls unterhielten mit erstklassig inszenierten Ausschnitten aus dem Musical „Tanz der Vampire“ und brachten mit dem „Gangnam Style“ als Zugabe die Halle zum Toben. Das Wicker-Wacker-Show- und Tanzballett zeigte sowohl als Pinguine als auch als Rocker hervorragende Choreografien und natürlich durften auch „Die kleinen Lords“, das Männerballett, nicht fehlen, die dieses Jahr als „Topmodels“ und sogar mit Bruce Darnell „sexy“ die Bühne in einen Catwalk verwandelten.

 

Bilder und Text mit freundlicher Genehmigung der BNN (Petra Steinmann-Plücker)

 










Bilder mit freundlicher Genehmigung der Stadt Östringen